Kellerbrand um Punkt 17.00 Uhr Drucken
Geschrieben von: Thomas Denner   
Montag, den 29. Juni 2009 um 15:39 Uhr
Kellerbrand Ernst-Kromayer-Straße - Brandreste - Feuerwehr Halle-DiemitzHAL|19.06.09 Am Freitag war unsere Wehr schon ab 15.00 Uhr in der Grundschule Diemitz/ Freiimfelde zum Sommerfest mit Personal und Technik vertreten. Wie immer wurde die Technik und Ausrüstung der Feuerwehr von den Kleinen und Großen genau unter die Lupe genommen und auch ausprobiert.

Bis kurz vor 17.00 Uhr schien die Veranstaltung ein gutes Ende zu nehmen. Um 16.52 Uhr bekamen einige Kameraden am Fahrzeugfunk mit, dass der Löschzug Südwache der Berufsfeuerwehr zu einem Brand im Hinterhof unterwegs war. Wir dachten uns nicht schlimmes dabei, weil keine weiteren Kräfte und Mittel mit alarmiert wurden. Doch genau um 17.00 Uhr wenn alle Freiwilligen Feuerwehren der Stadt in Ihre arbeitswöchentliche Einsatzbereitschaft gehen, lösten unsere Funkmeldeempfänger aus.

Es sollte ebenfalls zur Stützung des Löschzuges Südwache in die Ernst-Kromayer-Straße gehen. Hier meldeten Anwohner einen Kellerbrand im Hinterhof. Diesen konnte die Polizei bestätigen. Sofort packte jeder mit an, um alle Ausrüstungsgegenstände auf unsere Fahrzeuge zu verlasten. Los ging es.

Auf der Anfahrt zur Einsatzstelle rüstete sich unser Angriffstrupp des LF 8/6 mit persönlicher und zusätzlicher Schutzausrüstung aus. Auch unser TLF 16 war ebenfalls Richtung Einsatzstelle unterwegs. Als wir an der Einsatzstelle angekommen waren begab sich der Gruppenführer LF 8/6 umgehend zum Zugführer und A-Dienst (Einsatzleiter) der Berufsfeuerwehr. Die Berufsfeuerwehr nahm in einem ersten Löschangriff ein C-Rohr im Innenangriff vor und belüftete das angrenzende Treppenhaus mit einem Benzinmotorlüfter.

Der Gruppenführer LF 8/6 erhielt den Befehl seinen Angriffstrupp mit im Kellerbereich einzusetzen, wo dieser den Angriffstrupp der Berufsfeuerwehr bei den Restlöscharbeiten und dem beseitigen des Brandgutes unterstützen sollte. Nach ungefähr einer Stunde war der Einsatz für die Feuerwehr soweit beendet, dass gemeinsam der Rückbau begann.

Hierbei sei noch einmal gesagt dass die Zusammenarbeit zwischen BF und FF in diesem Einsatz sehr gut funktioniert hat und sich eine angenehme Arbeitsweise bot (so sollte es immer sein). Dank auch den Kameraden für die gute geleistete Arbeit bei diesem Einsatz.

Hier mehr Fotos...

Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, den 25. Mai 2011 um 21:28 Uhr