Reifenlagerbrand war Falschmeldung PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Thomas Denner   
Montag, den 06. Juli 2009 um 08:29 Uhr
Einsatz Reifenlagerbrand - Feuerwehr Halle-DiemitzHAL|05.07.09 Am Sonntagabend lösten um 21.45 Uhr unsere Funkmeldeempfänger aus. Sofort setzten sich die Kameraden unserer Wehr in Bewegung und kamen nach kurzer Zeit sicher im Gerätehaus an. Im Gerätehaus wurde über das Alarmfax entnommen das es in die Berliner Straße gehen sollte.

Der Leitstelle Halle wurde der Brand eines Reifenlagers gemeldet. Beide Fahrzeuge fuhren voll besetzt die Einsatzstelle an. Da unser LF 8/6 als erstes an der Einsatzstelle eintraf, konnte der Gruppenführer Silvio Sander, in einer ersten Lageerkundung, keine Feststellung machen. Im weiteren Einsatzverlauf konnten dann die genauen Umstände für den Einsatz geklärt werden. Jugendliche hatten auf dem Firmengelände einer Kfz-Werkstatt alte PKW- Reifen auf ihre Fahrzeuge montiert, um diese durch "Burn-outs" (Hinterreifen durchdrehen) und weiter Fahrmanöver komplett runter zu fahren. Durch den verbrannten Gummi entstand teilweise eine enorme Rauchwolke die zu diesem Feuerwehreinsatz führte.

Der Einsatz konnte nach kurzer Zeit beendet werden und die einzelnen Standorte wieder angefahren. Eine sehr gute Einsatzbereitschaft wurde, durch unsere Kameraden zu diesem Einsatz, an den Tag gelegt. Danke.

Zuletzt aktualisiert am Montag, den 13. Juli 2009 um 19:36 Uhr
 
© Freiwillige Feuerwehr Halle-Diemitz 2011