EMail Drucken

Terminkalender

Veranstaltung 

Titel:
Blutspende
Wann:
28.05.2018 17.00 h - 20.00 h
Wo:
Freiwillige Feuerwehr Halle-Diemitz - Halle
Kategorie:
Blutspende

Beschreibung

Die eigentliche Spende findet im Blutspendemobil statt.

Vor der Blutspende

Es ist wichtig NICHT NÜCHTERN zur Blutspende zu kommen!
Das heißt normal tagsüber gegessen und getrunken zu haben. Vor allem die Flüssigkeitsaufnahme ist wichtig.

(Nüchtern zählt nur für nicht alkoholisiert!)

 

Ablauf der Blutspende

• Zunächst wird man registriert.
Dies geschieht dadurch, dass man im Empfangsbereich seinen Blutspendepass vorlegt.
Wenn man keinen hat, genügt der Ausweis

• Als nächstes erhält man einen Fragebogen über das gesundheitliche Befinden.
Es empfiehlt sich, diese Fragen wahrheitsgemäß zu beantworten, denn vielleicht werden auch gesundheitliche Risiken erkannt.
Hier ist auch Zeit noch etwas zu Flüssigkeit zu sich zu nehmen.

• Danach geht es ins Blutspendemobil, dort wird die Temperatur gemessen, aus einem Finger oder dem Ohr ein Tropfen Blut entnommen und der Hämoglobin-Gehalt ermittelt.
Bei einem zu geringen Wert wird man nicht zur Blutspende zugelassen, zum eigenen Schutz. Ferner wird auch noch der Blutdruck gemessen. Der obere Wert sollte über 100, der untere unter 100 liegen.

• Dann geht’s zum Arzt. Hier sollte man unbedingt Unsicherheiten klären, wie z.B. „ich kann kein Blut sehen“ oder „mir wird schnell schwarz vor Augen“ oder „ich habe gerade noch einen halben Liter Bier hinter die Binde gekippt.“

• Schließlich geht es auf eine Liege. Vorher kann man sich die Seite der Blutentnahme aussuchen. Sollte die Wunschseite gerade belegt sein, muss man ein bischen warten oder nimmt einfach die andere.

• Ein ausgebildeter Krankenpfleger desinfiziert den Arm, und legt eine Kanüle in die Innenseite des Ellbogen. Nachdem er die ersten Tropfen in kleine Reagenzgläschen entnommen hat, kommt die eigentliche Spende in einen Plastikbeutel. Die Pfleger kümmern sich hier intensiv um Wünsche oder beantworten eventuelle Fragen.
WICHTIG: Wenn einem hier schlecht wird, Bescheid sagen. Es wird ½ Liter Blut entnommen. Das sollte nur bei guter Gesundheit erfolgen und nicht in einer Ohnmacht enden.
Die Blutentnahme dauert meist 10 bis 30 Minuten. Danach wird die nadelgroße Wunde abgebunden und man ruht sich noch ein paar Minuten auf der Liege aus.
WICHTIG: Ruhig und langsam aufstehen, besonders als Erstspender. In der Ruhe liegt auch hier die Kraft.
Danach ist die Prozedur zu Ende und man kann im Empfangsbereich endlich mal richtig satt essen!
Unser Tipp: auf Kaffee verzichten, der entzieht dem Körper Flüssigkeit. Lieber Saft oder Mineralwasser.

Vorteile der Blutspende:
• Man bekommt einen Blutspendepass. Darin ist die Blutgruppe enthalten. Das hilft besonders, wenn man mal selbst einen Unfall erleidet, denn aufgrund des Blutspendepasses können bei Blutverlust schnell die richtigen Entscheidungen getroffen werden. Blutgruppen-Tests können unterbleiben.
• Durch die Blutentnahme wird das eigene Blut verdünnt, denn die Flüssigkeit ist nach kurzer Zeit wieder aufgebaut, während die weißen und roten Blutkörperchen erst nach Wochen wieder aufgebaut sind.
• Man erfährt viel über die Qualität des eigenen Blutes.
• Das Rote Kreuz honoriert Dauerspender mit Auszeichnungs-Nadeln und Urkunden.

Veranstaltungsort

Veranstaltungsort:
Freiwillige Feuerwehr Halle-Diemitz   -   Website
Straße:
Apoldaer Str. 20a
PLZ:
06116
Stadt:
Halle
Bundesland:
Sachsen-Anhalt

Beschreibung

Zur Zeit keine Beschreibung verfügbar
© Freiwillige Feuerwehr Halle-Diemitz 2011