Geschichte Blasorchester PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Antje Möller   
Dienstag, den 29. Mai 2007 um 12:26 Uhr

 

Musiktreffen in Gommern 2007

 

1971

Gründung als Fanfarenzug des VEB Energiekombinat Halle, Mitgliederzahl ca. 50
(nur betriebsfremde Jugendliche)

1973

Teilnahme zu den X. Weltfestspielen in Berlin

1975

Gerd Möller leitet bereits den Fanfarenzug
1981 das 10-jährige Bestehen wird mit einer Festveranstaltung gefeiert
1988 durch die Mitarbeit des Herrn Bernd Born (Berufsmusiker und Dirigent) erlebt die Musikeinheit vom Fanfarenzug zum Blasorchester einen qualitativen Aufschwung
1990 die große „Wende“, für das Blasorchester hieß das „Kampf ums überleben“, keine Auftritte
1991 durch Unterstützung des Musikzuges Rellingen erfolgt die Eintragung ins Vereinsregister Blasorchester „Energie“ Halle/Saale e.V.
1996 Aufnahme in die Feuerwehr Halle
1996 Teilnahme an der Festveranstaltung zum 90-jährigen Bestehen der Freiwilligen Feuerwehr Halle-Diemitz
1997 Teilnahme an der Fahnenweihe der Freiwilligen Feuerwehr Halle-Diemitz
2005 Aufnahme und Zugehörigkeit zur Freiwilligen Feuerwehr Halle-Diemitz

1971 wurde der Fanfarenzug durch den VEB Energiekombinat Halle gegründet. Der VEB Energiekombinat war ein Großbetrieb der ehemaligen DDR. Die musikalische Leistung konnte so stetig gesteigert werden und ist belegt durch zahlreiche Auszeichnungen. Wie z. B. 1973 die Teilnahme zu den X. Weltfestspielen in Berlin.

1988 erlebte der Fanfarenzug durch die Mitarbeit von Herrn Bernd Born (Berufsmusiker und Dirigent) und die Umorganisation zum Blasorchester einen qualitativen Aufschwung.1990 – die große „Wende“. Ein Kampf ums Überleben. Keine Auftritte.

Durch die Unterstützung des befreundeten Musikzuges Rellingen erfolgte 1991 die Eintragung ins Vereinsregister. So entstand das Blasorchester „Energie“ Halle/Saale e. V.

1996 erfolgte die Aufnahme in die Feuerwehr Halle und 2005 die Aufnahme in die Freiwillige Feuerwehr Halle-Diemitz.Die Musiker des Orchesters kommen aus einem Umkreis bis zu ca. 15 km nach Halle. Wir sind alle gestandene Amateure, die hier ihrem Hobby nachgehen. Unser ältester Musiker ist 65 Jahre, der jüngste 31 Jahre alt. Dem Orchester fehlt dringend Nachwuchs, denn wir sind noch ganze 10 aktive Musiker. Durch das Arbeiten in Schichten und Montage ist unser musikalisches Auftreten sehr eingeschränkt.Als Verein arbeiten wir nicht gewinnorientiert. Wir müssen jedoch, von Ausnahmen abgesehen, für Musikdarbietungen eine Aufwandsentschädigung verlangen, um den Bestand des Orchesters zu sichern. Instrumente, Notenmaterial, Bekleidung, Transportkosten usw. sorgen dafür, dass die Vereinskasse fast immer leer ist. Eine öffentliche Förderung erhalten wir nicht, gelegentliche Spenden nehmen wir gern entgegen.

Nur dem Enthusiasmus der Musiker und dem Verständnis ihrer Partner ist es zu verdanken, das wir für unser Publikum auftreten können. Bedenkt man dann noch den zeitlichen Aufwand, den unsere Musiker aufbringen (3 bis 5 - jährige Ausbildung, 1 - 2 Proben pro Woche, meistens 1 Auftritt am Wochenende), dann erkennt man, weshalb es so wenige Blasmusikanten gibt. Geld ist mit unserer Musik nicht zu verdienen, allenfalls eine geringe Aufwandsentschädigung.

Zuletzt aktualisiert am Donnerstag, den 31. Juli 2008 um 10:31 Uhr
 
© Freiwillige Feuerwehr Halle-Diemitz 2011